... lade Modul ...
  Wir sehen uns auf dem Platz!
 SV Dornstedt
SV Delitz am Berge  
17. März 2019 - 14.00 Uhr
Sportplatz in Dornstedt
Unsere Amateure. Echte Profis.
dfb
fsa
kfv-saalekreis
Unsere Sponsoren - Wir sagen Danke!
Lotto.de - Lotto 6aus49 online spielen
Nur Mitglieder können mitbestimmen!
Ab 2,00 € pro Monat - Jetzt Mitglied werden!
Aktuell: 139 Mitglieder (Stand: 01.03.2018)

herren logoEin Zaungast, welcher die Spiele unseres Herren-Teams nur unregelmäßig verfolgt, meinte nach dem Duell unseres SVD gegen den ESV Merseburg II: "Das ist ja noch krasser als beim HFC." Was er meinte? Sowohl die Hallenser als auch unsere Mannschaft konnten am Wochenende trotz zum Teil drückender Überlegenheit froh sein, am Ende einen Punkt gewonnen zu haben. Doch während der Drittligist gegen Ende den Ausgleich hinnehmen musste und ins Wanken geriet, waren unsere Gelb-Blauen schon auf der Verliererstraße, ehe es in der Nachspielzeit noch zum 2:2 kam.

Die Gäste aus Merseburg waren mit großem Respekt vor unserer Elf angereist und so traten sie auch auf. Tief stehend warteten sie auf die Bemühungen unseres Teams, welches auch von Beginn an das Kommando auf dem Rasen übernahm. Schnell erarbeitete sich Gelb-Blau zum Teil gute Situationen. Doch wie bereits in den Spielen zuvor fehlte im Abschluss die letzte Konsequenz. So verzweifelten die Dornstedter Fans am Auslassen selbst bester Gelegenheiten.

herren logoVierter gegen Dritter hieß es am gestrigen Sonntag Nachmittag bei Duell zwischen der HuSG Union Hohenweiden und unserer Mannschaft. Dem Spitzenspiel würdig entwickelte sich auch ein spannungsgeladenes Match, bei welchem unser SVD am Ende mit 1:3 den Kürzen zog.

Dabei begann das Spiel verheißungsvoll. Unser Team stand tief und lauerte auf seine Möglichkeiten. Genau diese ergab sich in der 9. Minute, als ein schneller Angriff über Nico Gorecki, Ali Yousef und Ahmad Osso letztlich bei Nadir Moho landet, der platziert zur Gästeführung einnetzt. Dieses Zwischenresultat bringt etwas Ruhe ins Spiel. Allerdings ist diese nicht von langer Dauer. Einen harmlosen Ball möchte unsere Abwehr locker klären. Thilo Petrasek lässt das Leder auf Karsten Kuhnt, dem Dornstedter Schlussmann durch. Dabei übersieht er aber den lauernden Sebastian Rödel. Der "alte" Fuchs erkennt seine Chance und schnappt sich das Leder, umkurvt Karsten Kuhnt und schiebt den Ball zum Ausgleich über die Linie.

Zerstörte Tornetzeherren logoDer Spieltag unserer Fußballer begann erst einmal mit einer Aufregung. Über Nacht meinten Unverbesserliche, das Tornetz unseres Sportplatzes zu zerschneiden. Für solche Aktionen fehlt jegliches Verständnis. Hier wird massiv einem kleinen Verein geschadet. Dem Einfallsreichtum unserer Verantwortlichen ist es zu verdanken, dass das Spiel gegen die zweite Mannschaft des BSV Borussia Blösien stattfinden konnte. Vielen Dank nochmals für diesen Einsatz.

Sportlich war der Auftritt unserer Mannschaft erfreulicher. Schließlich konnte mit dem 2:1-Erfolg das negative Erlebnis der Vorwoche wieder umgekehrt werden.

Da die erste Vertretung aufgrund des Starkregens am Vortag spielfrei hatte, traten die Gäste aus Blösien natürlich entsprechend verstärkt an der Würde auf. Gleich mit der ersten Aktion konnte man dies auch erkennen. Schnell überwandten die Borussen das Spielfeld, doch unsere Abwehr war im Gegensatz zum Meuschauspiel sofort wach und auf dem Posten. Praktisch im Gegenzug versemmelt Dornstedts Angreifer Sebastian Hoske aussichtsreich seine Möglichkeit. Im American Football nennt man das Ergebnis wohl Fieldgoal.

herren logoNach seinem Comeback in unserer Mannschaft brachte es Sebastian Hoske auf den Punkt: "Das hat heute Spaß gemacht, auch wenn das Ergebnis nicht ganz das ist, was wir wollten." Die erste Punktspielniederlage der laufenden Saison fiel auch im Auge des geneigten Betrachters etwas zu hoch aus. Am Ende des Spiels beim Ligaprimus SV Merseburg-Meuschau II, zu welchem unsere Mannschaft leider nur mit 11 Spielern anreisen konnte, stand ein 2:5 auf den Ergebnistafeln. Eine Schwächeperiode zwischen der 60. und 75. Minute brachte unser Team um den bis dahin nicht unverdienten Lohn.

Das Spiel begann für unser Team ganz bitter. In der 4. Minute wird unsere Hintermannschaft mit einem hohen Ball eingeschläfert. Keiner läuft mit Karsten Götze mit, der den Ball über den zu spät herauskommenden Dornstedter Keeper Chris Imhof hinweg zur Führung für die Hausherren einköpft.

Auch in Gatterstädt: Unsere jungen syrischen Fans

herren logo36 Grad im Schatten zeigte das Thermometer bei der Anfahrt zum Gatterstädter Sportplatz am gestrigen Sonntag Nachmittag. Das Problem ist nur: Rund um das sportliche Areal der kleinen Gemeinde am westlichen Rande unseres Landkreises findet sich kaum ein Fleckchen, der Schatten spendet. So war bereits vor dem Anpfiff klar, dass das Spiel unserer Herren beim heimischen Gatterstädter SV zu einer Hitzeschlacht werden würde. Dennoch versuchten die Gäste von Beginn an dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Auf dem harten und extrem trockenen Platz war ein genaues Passspiel allerdings nur schwer hinzubekommen. Mit diesen Schwierigkeiten hatten aber beide Teams zu kämpfen. Die einen sind es allerdings eher gewohnt.

Hinweis zur Verwendung von Cookies: Unsere Website nutzt Cookies, um bestimmte Bereiche bzw. Funktionen bestmöglich für Sie darstellen zu können. Mehr Informationen zur Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich erlaube dem SVD, Cookies zu nutzen!