... lade Modul ...
   Wir sehen uns auf dem Platz!
  SV DORNSTEDT
SG DÖLBAU 90 II  
01. Oktober 2017 - 14.00 Uhr
Sportplatz in Dornstedt
Unsere Amateure. Echte Profis.
dfb
fsa
kfv-saalekreis
Fußballschuhe & Laufschuhe online günstig kaufen

dreckig

Am gestrigen Sonntag reisten unsere Herren ins weit entfernte Lohnsdorf, um gegen die zweite Vertretung des SV Sietzsch das Punktspiel des dritten Spieltages auszutragen. Das Wetter war bestens, die Stimmung gut. Doch plötzlich sollte sich letzteres ändern. Der Gastgeber informierte uns, dass der angesetzte Schiedsrichter nicht anreiste. Man suchte einen Ersatz, konnte aber nichts erreichen. Eine Absage der Partie stand im Raum. Für uns war dies keine Alternative. Die lange Anreise und die fehlende Garantie, dass zum Nachholtermin ein Unparteiischer erscheint, waren für uns keine Option. Daher sprang mit Jasmin Basovic einer unserer Spieler ein und übernahm die Rolle des Referees. Um es vorweg zu nehmen, er machte seine Sache richtig gut. Vielen Dank, lieber Jasko.

Interessant wird es erst, was sich in einer Rücksprache nach dem Spiel ergab. Der Ansetzer des KFV Saalekreis hatte einen Schiedsrichter angesetzt, der nicht mehr als solcher tätig ist. Nachdem beim vorherigen Heimspiel unseres Teams gar kein Unparteiischer angesetzt war, bekommt diese erneute "Meisterleistung" einen äußerst faden Beigeschmack. Sollte der Fußball in den unteren Ligen tatsächlich so uninteressant sein, dass man hierfür nicht auch eine vernünftige Konzentration hinbekommt? Sicher, Fehler passieren, doch da dies in letzter Zeit sehr häufig auftritt, zweifelt man am Interesse Seitens des KFV an der Basis in den Niederungen des Fußballs. Man sollte sich immer bewusst machen: Auch hier opfern viele Menschen Ihre Zeit... Auch hier haben die Sportler einen vernünftigen Spielbetrieb verdient... Ob das DFB-Motto "Unsere Amateure. Echte Profis." hier wirklich greift, mag jeder für sich selbst beurteilen... Doch ärgern wir uns nicht weiter, schauen wir auf das Spiel.

Dieses begann für unsere Dornstedter Elf höchst erfreulich. Die Gastgeber hatten zwar das optischere Übergewicht, die Chancen erarbeiten sich aber unsere Gelb-Blauen. So schickt Raol Mezar Ahmad Osso auf die Reise. Dieser erzielt mit Unterstützung des Sietzscher Keepers das 0:1 (7.). Nur zwei Minuten später steht Morad Bormo frei vor dem Sietzscher Tor. Diesmal bleibt Maximilian Tesch der Sieger.

Sietzsch bleibt auch weiterhin optisch überlegen und kommt zu kleineren Möglichkeiten, welche aber ohne Gefahr bleiben. Auf der anderen Seite scheitern Nadir Moho, Ahmad Osso, Morad Bormo und Raol Mezar in bester Position. In der 21. Minute klingelt es dann aber doch. Morad Bormo überwindet den Keeper nach klugem Pass von Ahmad Osso. Nur vier Minuten später muss Omar Abdalla das Leder aus seinem Tor sammeln. Tom Knaut, bereits mit Erfahrung in der Kreisliga, verwandelt per Sonntagsschuss.

Mit dem 1:2 beginnt unsere Elf zu wanken, zumal Nadir Moho im direkten Gegenzug den dritten Dornstedter Treffer verpasst. In der 34. Minute bringt Manfred Bornas mit einer ungeschickten Aktion seinen Gegenspieler im eigenen Strafraum zu Fall. Den fälligen Elfmeter pariert Omar Abdalla aber perfekt. Nur vier Minuten später gelingt Sietzsch doch der Ausgleich. Max Schöck, der in dieser Spielserie auch in der ersten Mannschaft für Furore sorgt, erzielt sehenswert den Treffer. Auf der anderen Seite verpasst Morad Bormo die erneute Führung, so dass es mit dem Unentschieden in die Pause geht.

Nach dem Seitenwechsel wird das Duell ruhiger. Beide Teams stehen jetzt sicherer in der Defensive. Entsprechend schwerer ist es für die Offensivkräfte, Akzente zu setzen. So nimmt die Anzahl der Möglichkeiten ab und verteilt sich gleichmäßig auf beide Seiten. Minute für Minute verrinnt. Der Abpfiff rückt immer näher. So wirklich hat man nicht mehr das Gefühl, dass etwas passiert, als in der 80. Minute plötzlich Dornstedt einen perfekten Konter startet. Über Raol Mezar landet das Leder bei Patrick Götze, der auf Ibrahim Harrak ablegt. Der Syrier schiebt das Leder Richtung Tor und bringt die Gäste wieder in Front. Sietzsch reagiert wütend und fängt sich prompt den nächsten Konter ein. Doch diesmal schließt Raol Mezar überhastet ab und das Spielgerät segelt über die Querlatte.

So endet das Spiel knapp und etwas glücklich mit einem 3:2-Erfolg unserer Mannschaft in der Ferne. Doch schaut man sich die Anzahl der hochkarätigen Möglichkeiten an, war es durchaus ein verdienter Sieg. Diesen Sonntag kommt der Ligaprimus VfL Roßbach II an die Würde, welcher als bisher einziges Team noch keine Punkte hergeben musste. Der Anstoß erfolgt am 17.09.2017 um 14.00 Uhr auf dem Dornstedter Sportplatz.

So spielten beide Teams:

SV Sietzsch II:
Maximilian Tesch - Thomas Rohleder, Manuel Roth, Tobias Bartnig, Jan-Nicklas Schröck, Tom Knaut, Stefan Höfker (36. Lukas Wiedemann), Steffen Ibe, Steffen Schreiber, Max Schröck, Philipp Märker

SV Dornstedt:
Omar Abdalla - Thilo Petrasek, Mohamad Mohamad, Manfred Bornas (55. Sulaiman Hasso), Sebastian Schulz, Raol-Eduard Mezar, Frank Wagemann, Nadir Moho, Ahmad Osso (70. Manfred Bornas), Patrick Götz, Morad Bormo (46. Ibrahim Harrak)
Auf der Bank nahm zusätzlich Platz: Maik Frischbier (Vielen Dank)

Tore: 0:1 A. Osso (7.), 0:2 M. Bormo (21.), 1:2 T. Knaut (25.), 2:2 M. Schröck (38.), 2:3 I. Harrak (80.)

Schiedsrichter: Jasmin Basovic (Spieler SV Dornstedt) - Der KFV Saalekreis hatte einen nicht mehr tätigen Schiedsrichter angesetzt

Zuschauer: 12

Hinweis zur Verwendung von Cookies: Unsere Website nutzt Cookies, um bestimmte Bereiche bzw. Funktionen bestmöglich für Sie darstellen zu können. Mehr Informationen zur Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich erlaube dem SVD, Cookies zu nutzen!